Susanne Kaloff: Völlig nüchtern gegen die Panik

Die beliebte Kolumnistin über Partys ohne Schwips und ihren Exit aus der Angst (SDDN S1E4)

Schlecht, Danke der Nachfrage!
Schlecht, Danke der Nachfrage!
Susanne Kaloff: Völlig nüchtern gegen die Panik
/

Ein Podcast von ENOUGH – das Magazin für Sinnsucher

Mein Gast bei „Schlecht, danke der Nachfrage!“ ist diesmal die Kolumnistin und Bestseller-Autorin Susanne Kaloff, die ich für unser Interview in ihrer minimalistisch eingerichteten Hamburger Altbauwohnung getroffen habe. Sie schreibt eine wöchentliche Kolumne für das Magazin „Grazia“ und hat mit „Nüchtern betrachtet war’s betrunken nicht so berauschend“ eines der vielleicht ehrlichsten, tiefgründigsten und humorigsten Bücher über unser Verhältnis zum Alkohol verfasst. Außerdem ist Susanne Kaloff begeisterte Kundalini-Yogini und ihren Instagram-Account möchte ich euch auch gleich noch ans Herz legen. Über all das sprechen wir ebenso wie über ihr neuestes Werk, das in wenigen Tagen erscheint: „Angst ist nichts für Feiglinge: Mein Exit aus der Panik“. Darin erzählt Susanne Kaloff erstmals von den quälenden Furchtattacken, die ihr über Jahrzehnte immer wieder plötzlich die Kehle zuschnürten, sie geistig und körperlich lähmten. Und wie sie einen unerwarteten Ausweg fand.

Links & Shownotes: enough-magazin.de/podcast

Podcast-Gast werden (Kontaktformular)

Wir freuen uns, von euch zu hören – schreibt uns!

Auch reinhören: You Better Believe It!, unser zweiter Podcast

Theme Song: „Tupelo Train“ von Chris Haugen / YouTube Audio-Mediathek

Background-Musik: „A Quiet Thought“ von Wayne Jones / YouTube Audio-Mediathek

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen